Login

Benutzername

Passwort


Eingeloggt bleiben 


Noch kein Mitglied?
Klicke hier um dich zu registrieren

Passwort vergessen?
Um ein neues Passwort anzufordern klicke hier.


Thema ansehen

501st German Garrison » Alles über Kostüme » Stormtrooper
 Thema drucken
Stormtrooper ANH Stunt - Kostümrichtlinien auf Deutsch
Ripper_L
Edit rapier: ZUALLERERST MÖCHTE ICH RIPPER_L AN DIESER STELLE IM AUFTRAG DES CS FÜR DIE ARBEIT DANKEN-Die nachfolgende Übersetzung ist als Hilfestellung für alle gedacht, die des Englischen nicht so mächtig sind-verbindlich und aussagekräftig bleiben jedoch die Original-CRL's und die Entscheidung des GMO!

Ich hab mir mal die Mühe gemacht den ganzen Kram in ein verständliches Deutsch zu übersetzen, das könnte dem ein oder anderen hier vermutlich nützlich sein. (Hab's nämlich selbst nirgends übersetzt gefunden - nur auf Französisch :/) Natürlich gibt's keine Garantie auf Fehlerfreiheit, spreche auch nicht nativ Englisch, aber hab's trotzdem mal so gut wie's geht versucht Smile Bin also auch offen für Kritik/Verbesserungsvorschläge!

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------


www.501st.com/mw501/images/e/e2/TK_anh_stunt.jpeg


Beschreibung: Stormtrooper, A New Hope (Stunt)
Prefix: TK
Detachment: First Imperial Stormtrooper Detachment
Context: Episode IV: A New Hope


Die Mindestanforderungen für die 501st sind schwarz.

Das FISD hat noch zwei zusätzliche, optionale Einstufungen für bessere Kostüme:
Level 1 "Expert Infantryman" hier in blau.
Level 2 "Centurion" hier in rot

Für eine volle Beschreibung dieser beiden Standards besucht bitte die FISD-Website.

Für eine Mietgliedschaft in der 501st sind nur die Anforderungen in schwarz zu erfüllen.


Spezielle Anmerkungen vorweg:
- Besucht die FAQ-Seite für Infos zum Rubies Supreme Kostüm
- Blaster sind keine Vorraussetzung für die Mitgliedschaft in der 501st.
- Die Rüstungsteile sollten aus einem der folgenden Teile bestehen: Glasfaser, ABS, HIPS oder PVC
- FX Rüstungen sind nicht brauchbar für die "Centurion"-Einstufung

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------



Erforderliche Kostüm Komponenten

Die folgenden Kostüm Komponenten müssen vorhanden sein und wie in der Beschreibung getragen werden.


Helm

www.501st.com/mw501/images/thumb/6/62/TK_anh_stunt_helmet.jpeg/150px-TK_anh_stunt_helmet.jpeg

Für 501st-Zulassung:
- Trapeze und "Tränen" (Bereich unter den Ecken der Linsen) müssen grau sein
- Trapeze auf der Rückseite und "Tränen" müssen vertikal schwarze Linien enthalten
- Linsen müssen aus flachem, grünen Material sein, ausreichend abgedunkelt damit man die Augen nicht sieht
- Die "Ohr"-Balken müssen 3 oder 4 Erhebungen haben, grau sein und mit einer schwarzen Umrahmung (optional können die Erhebungen mit schwarzen Rang-Streifen hervorgehoben werden)
- Die Falte über der Mundpartie muss grau lackiert sein (nur im Bereich der "Zähne" ) mit 8 ausgeschnittenen "Zähnen"
- die gebogenen Streifen (Tube-Stripes) müssen blau sein, zwischen 9 und 16 an der Zahl pro Seite und mit der Beugung nach Hinten
- der Vocoder (Vertikal geriffelte Kinn-Partie) muss schwarz lackiert sein
- die Belüfter/Hovi mix tips (Zylinder rechts und links vom Vocoder) müssen schwarz oder schwarz lackiert sein
- "Tränen", Trapeze und Tube-Stripes sollten hand-gemalt, aufgeklebt oder Aufkleber, die wie hand-gemalt aussehen sein
- Hinter den "Zähnen" sollte ein Fliegengitter o.Ä. befestigt sein um das Gesicht zu verdecken
- Anmerkung: der FX Helm gilt als überholt (sollte also vermieden werden)
- Anmerkung: Ein fabrikneuer MRCE und/oder EFX PCR Helm erfüllt nicht standard die Voraussetzungen für die 501st ohne die notwendigen Modifikationen - hierzu bitte die FISD-Website besuchen


Für "Expert Infantryman":
- "Ohren" sollten 3 Schrauben pro Seite haben, eine überhalb, eine unterhalb des "Ohr"-Balkens und eine ganz unten am Helm
- "Ohr"-Balken sollten 4 Erhebungen haben, nicht 3
- Trapeze, Tube-Stripes und "Tränen" sollten die korrekten ANH TK Details haben
- richtige "Hovi Mic" Belüfter
- FX Helme sind nicht erlaubt



Für "Centurion":
- MRCE und/oder EFX PCR Helme sind nicht erlaubt
- ANHv2 Helme sind nicht erlaubt
- "Ohr"-Balken sollten nur eine Erhebung in schwarz gefärbt haben (Rang-Streifen)
- Die Verkleidung am Hals sollte eher ein S-Profil sein als ein U-Profil
- "Tränen"/Trapeze sollten handbemalt oder Aufkleber die das nachahmen sein



Neck Seal

www.501st.com/mw501/images/thumb/d/db/TK_anh_stunt_neckseal.jpeg/150px-TK_anh_stunt_neckseal.jpeg

Für 501st-Zulassung:
- schwarz, horizontal gerippt, dem Träger angepasst und sich vom untersten Punkt des Nackens bis zum obersten Punkt des Adamapfels ersteckend


Für "Expert Infantryman":
/


Für "Centurion":
/



Schulter Streifen

www.501st.com/mw501/images/thumb/9/9b/TK_anh_stunt_shoulders.jpeg/150px-TK_anh_stunt_shoulders.jpeg

Für 501st-Zulassung:
- sollten vorne sicher befestigt sein und hinten lose
- Befestigung mit Nieten, Klettverschluss oder Kleber


Für "Expert Infantryman":
- sichtbare Nieten sind nicht erlaubt



Für "Centurion":
- sollten hinten lose sein
- sollten vorne geklebt sein
- die Plastik Schulter Streifen müssen mit einem weißen elastischen Band nach unten gehalten werden zu dem weißen Gefüge, das Brust- und Rücken- Teil verbindet



Schulter Glocken

www.501st.com/mw501/images/thumb/2/20/TK_anh_stunt_shoulder.jpeg/150px-TK_anh_stunt_shoulder.jpeg

Für 501st-Zulassung:
- Eine auf jeder Schulter. Die Schulter Glocken sollen symmetrisch sein; sie sollen rechts und links austauschbar sein und sollten ein schwarzes Gummiband haben, dass innerhalb um den Bizeps herumführt.


Für "Expert Infantryman":
/


Für "Centurion":
/



Bizeps

www.501st.com/mw501/images/thumb/3/35/TK_anh_stunt_biceps.jpeg/150px-TK_anh_stunt_biceps.jpeg

Für 501st-Zulassung:
- Bizeps-Teile müssen komplett geschlossen sein


Für "Expert Infantryman":
/



Für "Centurion":
- die Bizeps-Teile müssen mit der "Butt joint and Cover Strip"-Methode zusammengefügt sein - eine Überlappung ist verboten



Unterarme

www.501st.com/mw501/images/thumb/d/df/TK_anh_stunt_forearms.jpeg/150px-TK_anh_stunt_forearms.jpeg

Für 501st-Zulassung:
- Unterarme müssen komplett geschlossen sein


Für "Expert Infantryman":
/



Für "Centurion":
- an der Vorderseite der Unterarme darf die Kante nicht nach innen führen (Return Edge)
- die Unterarme müssen mit der "Butt joint and Cover Strip"-Methode zusammengefügt sein - eine Überlappung ist verboten



Hand-Platten

www.501st.com/mw501/images/thumb/b/bb/TK_anh_stunt_handplates.jpeg/150px-TK_anh_stunt_handplates.jpeg

Für 501st-Zulassung:
- annähernd 5-eckige Form werden die Hand-Platten auf dem Handrücken des Handschuh's fest montiert. Als Alternative zu Plastik ist Latex oder Latex ähnliches Material erlaubt


Für "Expert Infantryman":
/



Für "Centurion":
- Hand-Platten sollten aus Latex oder Latex ähnlichem Material sein, weiß lackiert und an Gummi-Handschuhen fixiert (an Stelle von Plastik Hand-Platten)



Handschuhe

www.501st.com/mw501/images/thumb/2/2f/TK_anh_stunt_gloves.jpeg/150px-TK_anh_stunt_gloves.jpeg

Für 501st-Zulassung:
- schwarz aus Gummi, Nomex, Leader oder Leder ähnlichem Material ohne sichtbare Streifen oder Logos/Designs, ohne Textur, die Finger sind geschlossen


Für "Expert Infantryman":
/



Für "Centurion":
- Gummi oder Gummi ähnliche Chemieschutzhandschuhe in schwarz



Brust

www.501st.com/mw501/images/thumb/3/3f/TK_anh_stunt_chest.jpeg/150px-TK_anh_stunt_chest.jpeg

Für 501st-Zulassung:
- Brust-Platte muss die Abdomen-Platte überlappen ( Unterleib )


Für "Expert Infantryman":
/



Für "Centurion":
- Brust und Rücken sollten über einen weißen Textil oder vorzugsweise Gummi Streifen an den Schultern verbunden sein
- AM Brust Platten müssen mit einer akkurateren Version ausgetauscht werden



Rücken

www.501st.com/mw501/images/thumb/0/01/TK_anh_stunt_back.jpeg/150px-TK_anh_stunt_back.jpeg

Für 501st-Zulassung:
- Rückenplatte enthält das typische "O II"-Design


Für "Expert Infantryman":
/



Für "Centurion":
- Die Rückenplatte sollte nicht oder nur minimal über die Nieren-Platte überlappen
- AM Rückenplatten müssen mit einer akkurateren Version ausgetauscht werden



Unterwäsche

www.501st.com/mw501/images/thumb/f/f2/TK_anh_stunt_undersuit.jpeg/150px-TK_anh_stunt_undersuit.jpeg

Für 501st-Zulassung:
- schwarzes Material, ein- oder zwei-teilige Konstruktion ohne sichtbare Logos/Designs, Reißverschlüsse und Texturen


Für "Expert Infantryman":
/


Für "Expert Infantryman":
/



Abdomen Platte

www.501st.com/mw501/images/thumb/5/5c/TK_anh_stunt_ab.jpeg/150px-TK_anh_stunt_ab.jpeg

Für 501st-Zulassung:
- die Abdomen Platte muss einen Bereich mit 3 blauen und 6 grauen Knöpfen haben, in gezeigter Anordnung; Der Knopf-Durchmesser beträt 11mm


Für "Expert Infantryman":
- die Lücke zwischen Abdomen Platte und Nieren Platte sollte nicht größer als 12,5mm sein
- das dazu verwendete Erweiterungs-Material soll ähnlich dem der Abdomen und Nieren Platte sein und die gleiche Farbe haben; die Streifen sollten passen; Überlappungen sind erlaubt


Für "Centurion":
- optimaler Weise sollte keine Lücke zwischen Abdomen und Nieren Platte sein, nur eine einzige sichtbare überlappende Linie
- Nieten auf der linken Seite der Abdomen Platte mit 3 Bändern, die Köpfe sollten rundlich oder gewölbt sein, solide, 8mm Durchmesser, mit gleichmäßigem Abstand und 10mm vom Rand der Rüstung entfernt; Sie können weiß lackiert sein oder nicht, Aktenklammer Stifte sollten keinen gewölbten Kopf haben
- Anmerkung: Für die Originale TK Rüstung wurden Spaltnieten verwendet
- An der oberen rechten Ecke der Abdomen Platte sollte der männliche Teil eines Druckknopfes sein
- An der Schlaufe im Schritt sollte eine Spaltniete sein (kann aber ohne Funktion sein)
- Die Knöpfe müssen in die Platte integriert sein und direkt auf der Platte lackiert, einzelne Knöpfe sind nicht erlaubt



Nieren Platte

www.501st.com/mw501/images/thumb/0/08/TK_anh_stunt_kidney.jpeg/150px-TK_anh_stunt_kidney.jpeg

Für 501st-Zulassung:
- die Nieren Platte sollte von der Gesäß Platte getrennt sein


Für "Expert Infantryman":
/



Für "Centurion":
- 3 Nieten sollten sich auf der linken Seite der Nieren Platte befinden, die Köpfe sollten rundlich oder gewölbt sein, solide, 8mm Durchmesser, mit gleichmäßigem Abstand und 10mm vom Rand der Rüstung entfernt; Sie können weiß lackiert sein oder nicht, Aktenklammer Stifte sollten keinen gewölbten Kopf haben
- Anmerkung: Für die Originale TK Rüstung wurden Spaltnieten verwendet



Gesäß Platte

www.501st.com/mw501/images/thumb/c/ca/TK_anh_stunt_butt.jpeg/150px-TK_anh_stunt_butt.jpeg

Für 501st-Zulassung:
- Die Gesäß Platte muss von der Nieren Platte getrennt sein


Für "Expert Infantryman":
/



Für "Centurion":
- 2 mänliche Teile eines Druckknopfes sollten an der Schlaufe im Schritt befestigt sein (Müssen aber keine Funktion erfüllen)



Gürtel

www.501st.com/mw501/images/thumb/0/04/TK_anh_stunt_belt.jpeg/150px-TK_anh_stunt_belt.jpeg

Für 501st-Zulassung:
- Die Front des Gürtels muss aus Plastik sein
- Der Weiche Teil des Gürtels ist aus Leinen oder anderem Material mit Leinen bezogen
- Die Höhe sollte zwischen 70mm und 83mm liegen und nicht höher als die Plastik Front sein
- Die Farbe sollte weiß bis cremefarben sein
- rechts und links der Plastik Front hängt an einem weißen Streifen je eine "Drop Box", angeordnet unter dem Plastik Streifen des Munitionsgürtels


Für "Expert Infantryman":
- es sollten jeweils am rechten & linken Ende des Munitions Gürtels, sowie in der Mitte ein viereckiger Knopf sein



Für "Centurion":
- die "Drop Boxes" sollten ein kompletter Hohlkörper sein - auf der Rückseite geschlossen; eine flache Abdeckung ist nicht erlaubt
- die "Drop Boxes" sind vertikal an den Enden des Munitions Gürtels anzubringen mit minimaler Lücke zwischen Gürtel und Box
- Die Ecken des Munitions Gürtels sollten im 45° Winkel angepasst werden



Thermal Detonator

www.501st.com/mw501/images/thumb/5/5e/TK_anh_stunt_detonator.jpeg/150px-TK_anh_stunt_detonator.jpeg

Für 501st-Zulassung:
- (aka O²-Kanister) wird Mittig auf der Rückseite des Gürtels angebracht
- Der Zylinder ist komplett grau lackiert ohne silberne Aufkleber oder Farbe und hat weiße Kappen an den Enden
- Der Zylinder hat einen Durchmesser zwischen 50mm & 68mm und eine Länge von 190,5mm
- Das Kontroll Panel schaut nach oben und die Details in Richtung rechtes Ende
- Der Thermaldetonator sollte mit Metall Bügeln oder metallisch aussehenden (25mm breit) befestigt werden


Für "Expert Infantryman":
- Der Thermaldetonator sollte so befestigt werden, dass zwischen den Bügeln und den Kappen an den Enden kaum bis keine Lücke ist



Für "Centurion":
/



Oberschenkel

www.501st.com/mw501/images/thumb/f/f6/TK_anh_stunt_thighs.jpeg/150px-TK_anh_stunt_thighs.jpeg

Für 501st-Zulassung:
- Oberschenkel müssen hinten geschlossen sein
- der kleine Munitions Gürtel wird unten am rechten Oberschenkel befestigt


Für "Expert Infantryman":
/



Für "Centurion":
- der Munitionsgürtel muss mit einer Linsenniete in der oberen Ecke am unteren Rand des Oberschenkels befestigt sein, wobei Standard Blindnieten nicht erlaubt sind
- die unteren Ecken des Munitionsgürtels sollten abgerundet sein
- die Oberschenkel müssen mit der "Butt joint and Cover Strip"-Methode zusammengefügt sein - eine Überlappung ist verboten



Schienbeine

www.501st.com/mw501/images/thumb/c/c5/TK_anh_stunt_shins.jpeg/150px-TK_anh_stunt_shins.jpeg

Für 501st-Zulassung:
- Beinschienen müssen hinten schließen
- Die Trapezförmige Knieplatte wird an der linken Beinschiene angebracht mit zwei sichtbaren Nieten
- Die AM Schienen müssen richtig getragen werden und es bedarf einiger Modifikation aufgrund eines Herstellungsfehlers (Hierzu gibt es das Tutorial "AM armor shins: the proper way to assemble and wear" auf der FISD-Website)


Für "Expert Infantryman":
- Die Sniperplate muss an den Erhöhungen der Beinschiene anliegen
- Die Sniperplate darf keine sichtbaren Nieten haben




Für "Centurion":
- die Schienbeine müssen mit der "Butt joint and Cover Strip"-Methode zusammengefügt sein - eine Überlappung ist verboten



Stiefel

www.501st.com/mw501/images/thumb/c/ce/TK_anh_stunt_boots.jpeg/150px-TK_anh_stunt_boots.jpeg

Für 501st-Zulassung:
- Stiefel müssen über den Knöchel gehen und aus weißem Leder oder Leder ähnlichem Material sein
- an beiden Seiten des Knöchels müssen elastische Bereich in U-Form sein
- Flache Sole mit kleinem Absatz
- Keine Schnallen, Riemen oder Schnürsenkel
- Jodhpur / Chelsea Boots oder ein entsprechender Stil werden akzeptiert
- Elvis oder Mariachi Stiefel sind verboten


Für "Expert Infantryman":
/



Für "Centurion":
- An der Spitze des Stiefels sollte keine Naht sein



Holster

www.501st.com/mw501/images/thumb/5/57/TK_anh_stunt_holster.jpeg/150px-TK_anh_stunt_holster.jpeg

Für 501st-Zulassung:
- das Holster wird auf der linken Seite des Gürtels getragen
- es muss aus schwarzem Leder oder Leder ähnlichem Material sein
- es muss mit zwei Leder (ähnlichen) Streifen von Hinten am Gürtel befestigt werden ohne Schlaufen, die das Äußere des Gürtels überdecken
- Das Holster darf nur mit 2 Verschlüssen fixiert sein, diese sollten Nieten, Druckknöpfe oder Chicago Schrauben sein


Für "Expert Infantryman":
/



Für "Centurion":
/



-----------------------------------------------------------------------------------------------------------



Optionale Accessories

Die folgenden Accessories sind optional, sie sind nicht erfordelich für eine Zulassung. Sollten sie dennoch getragen werden, müssen sie mit den Richtlinien übereinstimmen



BlasTech E-11

www.501st.com/mw501/images/thumb/9/9e/TK_anh_stunt_e11.jpeg/150px-TK_anh_stunt_e11.jpeg

Für 501st-Zulassung:
- Basierend auf einer Sterling Maschinen Pistole oder einem Replikat, Scratch-built oder ein modifizierter Spielzeug Blaster


Für "Expert Infantryman":
- Klappbarer Schulterbügel (Muss keine Funktion haben)
- Munitionszähler (Echt oder Replika) basierend auf dem Hengstler Counter
- "D"-Ring am Ende befestigt
- Zielrohr im richtigen Design
- 2 Energiezellen am Magazingehäuse

- Scratch-built, aus Resin, Hartgummi,
- Sollte 6 T-Schienen haben (die unterste Reihe bleibt frei)
- bei Verwendung des Hasbro E-11 Blasters sind alle Lochreihen mit 7 T-Schienen abgedeckt. Es erfordert also einen weiteren Umbau um die richtige Anzahl T-Schienen zu bekommen
- Es dürfen keine ESB/ROTJ Details am Blaster vorhanden sein

Für "Centurion":
- Hasbro Blaster sind verboten, auch Umbauten



BlasTech DLT-19 Heavy Blaster Rifle

www.501st.com/mw501/images/thumb/9/91/TK_anh_stunt_dlt19.jpeg/150px-TK_anh_stunt_dlt19.jpeg

Für 501st-Zulassung:
- Basierend auf einem MG-36 oder Replika davon


Für "Expert Infantryman":
- ein DLT-19 ist ein MG-34 mit T-Schienen am Lauf, Auswurf-Schlitz Abdeckung und einer kleinen Platte auf der linken Seite



Für "Centurion":
/



This document and all of the images within were created by and are the property of the 501st Legion. All other uses are prohibited. Translated into German by Ripper_L.
Bearbeitet von Mogwai am 25.02.2016 um 17:27
 
www.starwarsbattlefront3.de
Springe ins Forum:
Seitenaufbau in 0.16 Sekunden
35,663,096 eindeutige Besuche